Ein Herzvoll Geld

<<>>

Was ist daran so schlimm, GELD einfach nur zu lieben? Belastet von einem unsichtbaren Fluch scheint es sich nur dort niederzulassen, wo schon genügend davon vorhanden ist … und denen, die es dringend brauchen, bleibt es verwehrt.

Leben heißt BEWUSST-SEIN. Und erst wenn wir uns selbst als WERT-VOLL erkennen, kann sich Mangel in Fülle verwandeln. Das Spiel des Geldes muss wieder BESEELT werden, denn es funktioniert heute mehr denn je – nur nach anderen GESETZEN!

Peggy Foto

Mein neues Buch! Erscheint in Kürze ↓♥

<<>>

Zum Büchershop

FREISEIN

<< … Ich bin noch nicht frei, weil ich frei von ETWAS sein möchte. Okay, das sackt gerade nach unten und fühlt sich nach Sinn an … Wovon mag ich denn wirklich loskommen? Was ist so schlimm, dass ich es weghaben will und nicht weiß wie? Meine Sehnsucht nach einem Menschen, der mich nicht lieben kann? Wie BE-SCHEIDEN muss man sein, dass man dort sucht, wo kein fruchtbarer Boden vorhanden ist? Ja, ich selbst bin kein fruchtbarer Boden für die Liebe und verweigere mich dem Guten, das Gott durch mich bewirken will. Alles was ich tue, hat einen narzisstischen Beigeschmack und ruft: „Ich bin ja so toll! Schaut doch alle mal her!“
Mir dreht sich der Magen um, jetzt wo ich diese Worte schreibe, und es kommen mir Menschen in Erinnerung, die alle in meinem Leben waren und nun fort sind. Wie haben sie mich wohl gesehen? …>>  Fortsetzung Leseprobe!
 <<>>

Der wandelnde Mensch!

Ich laufe durch den Wald und schicke die Frage, die mich beschäftigt, hinaus in den unendlichen Raum – offen und bereit, eine Antwort zu empfangen.

Da vernehme ich das hohlhämmernde Klopfen eines Spechtes von irgendwo dort oben aus den Baumwipfeln. Es ist ein vertrautes Geräusch. Ich lausche und lausche und bemerke gar nicht, wie der EIN-DRUCK leise summend hinab in mein Herz rutscht. Ja, dort oben hackt der Specht betäubend emsig seinen Schnabel in die sanftmütige Rinde eines Baumes.

Ich suche mit gestrecktem Hals weiter den breiten Stamm hinauf, doch ich kann beim besten WILLEN nichts erkennen. Gar NICHTS – nur BLÄTTER und HIMMEL. Plötzlich Ruhe! Für einen Augenblick steht die Welt still und ein Gefühl der Ewigkeit erfüllt meine Brust. Ich atme tief und ruhig, mein Blick sinkt langsam herab und bleibt vor mir stehen – fest und still wie der BAUM. Er ist so groß und sein Wachsen scheint keine Grenzen zu kennen. Er streckt sich in endloser RUHE und VERTRAUEN dem Sonnenlicht entgegen. Seine kunstvoll verzweigten Äste wiegen leicht im zarten Morgenwind und dehnen sich behutsam in alle Himmelsrichtungen. Ohne auch nur ein Anzeichen von Beunruhigung verweilt er seit Jahrzehnten an diesem magischen Platz und GEWÄHRT – sich seiner selbst bewusst und tief in der Erde verwurzelt – diesem kleinen übermütigen Hacker liebevollen Schutz.

„Fühlt der Baum denn keine Schmerzen?“ frage ich mich. „Warum lässt er das mit sich machen? Das tut doch weh!“

„Tock-tock-tock“ – wie ein Kopfschmerz durchbohrt das Geräusch meine Gedanken.

„Warum tut der Specht das?“, trommelt es jetzt in mir. „Sucht er Nahrung oder haut er Löcher in den Baum, um sich ein Nest zu bauen? Vielleicht ist es sogar eine Art Liebesruf?“

… mein Kopf … der Specht … ich versteh‘ NICHT RECHT!

Und da… unerwartet… der Baum, seine Kraft … Es zieht mich an ihn heran und ich lege meine Arme um seinen krustig zarten Bauch. Ich löse mich tief in ihn hinein und spüre nur eins – LIEBE!

Er hat mich als SEINESGLEICHEN aufgenommen. Ja, ich bin der Baum und ich ruhe tief in mir. Jedes Piksen, Hacken, auf mich Einhämmern… die Verletzung, der Schmerz und meine Wut – alles fort, einfach verschwunden. Es gibt gar keinen Angriff von außen! … Ich selbst bin der Angriff, weil ich glaube, angreifbar zu sein! Und der Baum ist einfach nur BAUM. Er käme nie auf so einen absurden Gedanken. Der Konflikt lebt also nur IN MIR – der Ort, wo er auch ENDET ↓♥

Mein Körper, der Baum, der Specht – wir bestehen aus elektromagnetischer Schwingung, die alles belebt, beseelt und miteinander verbindet. Und ich kann sie sehen, berühren und fühlen.

So, wie das Leben sich immer im Wandel befindet, so sind wir alle SICH STETS WANDELNDE.

Danke, Baum! Danke, du wundervoller Specht!

Oh ich danke euch für diese heilende Antwort, denn sie hat mich durch ihr Wesen und Wirken im WAHRSTEN Sinne VERWANDELT↓♥

Motiv aus Dixit (7) Revelations / Libbelud.

Das Motiv dieses Artikels stammt aus dem Spiels Dixit (7) Revelations / Libbelud von Jean-Louis Roubira und Marina Coudray. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“ Dieses Spiel für die ganze Familie entführt die Spieler in eine zauberhafte Welt.

Geschehen aus dem Alltag! Habt Ihr Anregungen dazu? Wir freuen uns auf Eure Meinung. Schreibt und teilt mit uns auf Facebook

 

 

MEHRWERTVOLL WakeUpCall

ACHTSAMKEIT – Die WAHRHEIT im Augen-BLICK ↓♥

Wie wir durch HINSEHEN, HINHÖREN und HINEINFÜHLEN auf jede Frage die Antwort finden!
Wir bestehen aus Daten und Informationen und gehen unentwegt mit Menschen, Dingen und Situationen auf Resonanz – auch unsere Fragen! Unser Umfeld spiegelt unsere Wahrheit immer und überall und ermöglicht uns in jedem Augenblick, die Trennung zwischen innen und außen zu transzendieren.
Jeder Mensch trägt tief in sich eine Idee, von dem, was er sein will und warum er hier ist. Dem zu folgen, bedeutet, auf die Stimme unserer Seele zu hören. Sie spricht durch alles, was ist. Für den vernunftorientierten Verstand ist das ein schier unbegreifliches Phänomen. Es ist die Sprache des Herzens und wir lernen, sie zu verstehen, uns zu erkennen und unsere Gaben zu leben.

KOMM’SIEH&FÜHL ↓♥ am Sonntag 27.03.2016, 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr, Café Provinz, Bouchéstr. 79a, 12435 Berlin

Verbindliche Anmeldung bitte an: jule@mehrwertvoll.de. Ihr bekommt eine Bestätigungsmail.

Bild für workshop

Zum Büchershop…

Ich freue mich auf Euch,

herzliebst Peggy

NEU-ERSCHEINUNG ↓♥

Von HERZEN danke ich CLAUS WALTER, Gründer und CHO der CforC GmbH, für die gemeinsame Arbeit an neuen Methoden zur Befreiung der Herzen von Menschen im Bewusstseinsprozess;

SANDRA LANGER und ihrer Familie für ihre Tatkraft und Nächstenliebe;

Opernsänger MARTIN CONSTANTIN für sein Geschenk, das zum Wegweiser wurde;

HENRY SCHULZ für sein Vertrauen;

STEPHANIE HUBER für ihren Freigeist, der mich erfrischt und an fernen Welten teilhaben lässt;

GABRIELE MEYER, die mir zu mehr Gottesverständnis verhalf;

meiner Indianerfreundin SANDRA RUNGE, die mich stets daran erinnert, dass ich immer noch Kind bin;

und ganz großen Dank an meine FAMILIE für ihre Liebe und Unterstützung im Tal des Todes ↓♥

Ihr alle seid WUNDER-VOLLBRINGENDE!

<< ♥ >>

Finale Cover_fröhliche Tod

Der fröhliche Tod… unerhört seeleneins!

Der TOD – zu finden in den vielen Lebewohls während unseres Daseins. Es sind Abschiede von VOR-LIEBEN, insbesondere den Bildern, die wir von uns selbst haben. Und manchmal glauben wir, an ihnen zu zerbrechen. Doch das tun wir nicht – NICHT WIRKLICH! Sterben ist Teil unseres Lebens. Und das Leben ist perfekt. Es speist sich aus sich selbst heraus und wir sind nur BEWUSSTSEINS-REISENDE auf dem Weg zur nächsthöheren Stufe.

Zum Büchershop

Leseprobe

Wer bin ich?

Sich diese Frage zu stellen, ist der Beginn eines neuen GEWAHR-SEINS↓♥ Nicht der Name, den man uns gab; nicht das Aussehen, was uns geschenkt oder genommen wurde oder die Bezeichnung einer Tätigkeit, der wir täglich nachgehen …

WER BIN ICH wirklich – hinter all dem? ↓♥

Wer oder was hört durch meine Ohren, schaut durch meine Augen und bewegt sich durch diesen Körper… wer oder was ERFÄHRT sich durch mein SOSEIN?

Lass jegliche Identifikation und Anhaftung los und der ATEM DER SCHÖPFUNG ↓♥ durchströmt dich mit purer Freude. Dann spiele, hüpfe, springe, lache, tanze und werde zu ETWAS, dass sich LEBEN nennt! OHNE NAMEN, OHNE ROLLE – einfach nur ES.

Erfinde dich in jedem Augenblick neu und erfahre, NIEMAND BESTIMMTES ↓♥ zu sein! Sondern ALLES und JEDES – und nicht morgen oder gestern, sondern JETZT!

↓♥

Der fröhliche Tod …unerhört seeleneins!

„Jeder trägt eine Verletzung aus der Kindheit in sich. Das Kind wird nach einem Bild von den Eltern geprägt und wählt als Erwachsener den Partner, der der Gefühlsstruktur von Vater und Mutter oder Menschen aus früheren Generationen gleicht. Demnach kommt man in diesem Beziehungsgeflecht auch mit der alten Wunde in Berührung ↓♥“

Ankündigung! Klicke Dich hier in den Büchershop…

Finale Cover_fröhliche Tod

Ich wünsche Euch viel Freude,

herzliebst Peggy

Musikalische Lesung… HERZLICHEN DANK!

„Ohne DEINE ABSICHT zu lesen, könnte ich nicht schreiben. Ohne DEINE SEHNSUCHT könnte ich nicht existieren.

DU und ICH, wir sind beide ein Ausdruck des GROSSEN GANZEN und jeder in seiner perfekten und individuellen Form.“

_DSC0106n2
Sängerin Missilia und Autorin Peggy Rockteschel zur Lesung aus dem Buch „von erfolgreich loslassen“

Ich danke Dir, liebe Missilia, von ganzem Herzen für die tolle Musik, dem Team vom Café Provinz, der Initiative MEHRWERTVOLL und allen Gästen, Zuhörern, Lesern, Freunden und Wegbegleiternfür den berührenden und erfolgreichen Abend!

Und für Diejenigen, die nicht dabei waren, hier eine kleine Hörprobe

Herzliebst Peggy