Spiritualität – noch immer falsch verstanden!

Das Wort „Spiritualität“ wird häufig mit einem mundverzerrend bissigen Spruch kommentiert und ablehnend nur mit Kartenlegen und Orakelwissen in Verbindung gebracht. So wie eine Krankheit gern ausschließlich von der medizinischen Seite betrachtet und gerechtfertigt wird. Aber zur Heilung einer jeden Krankheit ist eine Partnerschaft nötig und die heißt:

Patient, Arzt und GOTT.

Dies bedeutet, dass man jedes Problem, sei es auf körperlicher, emotionaler oder mentaler Ebene, ganzheitlich – also auch unter Berücksichtigung und Einbeziehung der allumfassenden schöpferischen Kraft – betrachten muss.

Der Körper folgt nur dem Geist, das wussten schon die alten Heiler. Wenn wir also unsere verneinende und starre Geisteshaltung, die zu inneren und äußeren Blockaden bis hin zum Stillstand des Lebens führt, ändern, dann sind wir auch gesund. Krankheit ist eine ENTSCHEIDUNG! Du hast die Wahl: Willst Du leiden oder glücklich sein?

Wer könnte also so wahnsinnig sein und sich für ersteres entscheiden?

Niemand, genau. Und doch tun es Millionen von Menschen jeden Tag. Diese so scheinbar ganz einfache Wahl zu treffen, fällt vielen sehr schwer. Und warum fällt es ihnen schwer, das Gute und Richtige zu wählen? Weil es hier um die Entscheidung geht, sich mal selbst aus der Rechnung zu nehmen.

Was damit gemeint ist?

Dass man mal nicht jammert, sich nicht beklagt und sich nicht immer laut über sein Los beschwert oder gar die Schuld seines Unglücks auf andere schiebt, sondern den Schmerz bzw. das Problem so annimmt, wie es gerade ist und seine Energie bewusst in die Suche nach der wahren Ursache investiert.

Wer wirklich Heilung möchte, der erfährt sie auch. Der eigene Körper hat große Selbstheilungskräfte, die jedoch erst aktiviert werden, wenn wirklich die innere Bereitschaft vorhanden ist. Doch ohne gesunden Spirit, kann dies nicht geschehen – im Gegenteil, dann müssen viele eben noch ein Stück weiter durchs Drama gehen.

Spiritualität zu leben bedeutet, den individuellen Heilungsprozess auf Geistesebene zu durchlaufen. Der Körper folgt dann nur der geistigen Gesundung und wird Schritt für Schritt befreit. Die schädlichen Schlacken werden ausgeschieden und die alten Zellen geben neue Informationen an die neuen Zellen weiter.

Wusstest Du, dass sich eine Leber innerhalb von zwei Monaten einmal komplett erneuert?

Aber wenn Du nichts an Deiner Lebenshaltung, Deinen Einstellungen und Glaubenssätzen änderst, dann wird die kranke Zelle auch weiterhin nur die alten krankmachenden Informationen an die Neue weitergeben. Und somit wird die Leber einfach ihren Zustand beibehalten, wie er ist und sich sogar noch verschlechtern.

Warum also nicht einfach diesen Kreislauf durchbrechen? Oder dient Dir die Krankheit noch? Was bekommst Du über oder durch dein Kranksein, was Du als gesunder glücklicher Mensch nicht erhältst?

Ist es Aufmerksamkeit? Beziehst Du Energie aus Deinem Leid?

Fragen, die weh tun können. Aber wenn Du sie ehrlich beantwortest, dann machst Du den ersten Schritt in Richtung Heilung. Spürst Du Angst? Angst vor der Veränderung, weil Du Dich schon so sehr an Deine Situation / Deine Schmerzen gewöhnt hast?

Bedenke, dass Deine Blockaden sehr intelligent sind. Ja, sie beziehen ihre Kraft durch einen Dir noch unbewussten Teil, der immer noch in destruktiven Gedanken- und Gefühlsmustern gefangen ist und ihre Existenz mit Energie füttert. Ihr Abwehrsystem arbeitet im Verborgenen und ist so subtil, dass Du es mit Deinem Tagesbewusstsein nicht wahrnimmst. Ein Beispiel: Viele Menschen melden sich bei einem Seminar an, von dessen Teilnahme sie sich eine Verbesserung ihres Befindens erhoffen. Doch komischerweise haben sie kurz vor Beginn plötzlich Fieber, verstauchen sich einen Knöchel… oder ihr Kind wird krank und der Mann muss arbeiten, so dass sie den Kurs absagen. Rein äußerlich betrachtet wurden diese Ereignisse natürlich fremdverursacht und sind freilich nicht zu beeinflussen. So jedenfalls rechtfertigt man es vor sich selbst.

Doch wir und auch Du wissen es inzwischen besser. Ja, das ist selbst erschaffen. Schon vergessen? Wir bestehen aus Energie und alles, was uns widerfährt, wurde durch unser So-Sein angezogen. Das Gesetzt von Ursache und Wirkung. Und genau hier beginnt die Verantwortung für unser Leben.

Erst wenn diese Wahrheit verinnerlicht und angenommen ist, kann Heilung in allen Lebensbereichen erfolgen!

Die Wahrheitsforscher

Das Motiv dieses Artikels stammt aus dem Spiels Dixit(5) Libbelud von Jean-Louis Roubira und Franck Dion. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“ Dieses Spiel für die ganze Familie entführt die Spieler in eine zauberhafte Welt.

Motiv aus Dixit 5
Motiv aus Dixit 5 Daydreams

Geschehen aus dem Alltag! Habt Ihr Anregungen dazu? Wir freuen uns auf Eure Meinung. Schreibt und teilt mit uns auf Facebook

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Peggy Rockteschel

PEGGY ROCKTESCHEL Autorin, individuelle PR und Glückbringer.in "Jeder Mensch hat tief in sich eine Idee, von dem, was er sein will und warum er hier ist. Ich begleite Dich auf dem Weg des Erkennens und das Umsetzen in die gelebte Erfahrung. In einer INDIVIDUELL gestalteten BERATUNG erhältst Du das Werkzeug zur KLÄRUNG Deiner persönlichen Themen und lernst das Wahr-Nehmen Deiner beruflichen MÖGLICHKEITEN."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.