Literatur für Dein neues Ich

Wir alle sind Kinder des Lebens und das Leben ist Veränderung. Daher sind auch wir und unsere Träume immer in Bewegung. Ja, wir sind lebendig und verbringen den Großteil unserer Existenz damit, nach Glück und Erfolg zu streben. Tagein tagaus, mal mit mehr und mal mit weniger Überzeugung gehen wir der Aufgabe nach, die wir eben gerade zu erfüllen haben. Und das nur oder immer noch, um etwas zu finden, was uns zu fehlen scheint!

Ich suchte auch – viel zu lange – bis zur Erschöpfung. Und dann kam der Wendepunkt. Ich wechselte die Perspektive – gezwungenermaßen, weil ich am Boden war und nichts mehr so funktionierte wie früher. Also begann ich hinzusehen und beobachtete, wie sich das Umfeld und die Umstände meiner inneren Ausrichtung anpassten. Mit jeder neuen Erkenntnis und der Annahme einer weiteren – noch nicht versöhnten – Erfahrung, tauchte ich tiefer und tiefer ein in das allumfassende Feld, genannt LIEBE.

Zum ersten Mal spürte ich das echte Leben, freigelegt von übergestülpten und verzerrten Vorstellungen, die ich von mir als freies Menschlein gebastelt hatte. Denn ich war alles andere als frei, sondern ich glaubte nur, es zu sein. Und das, was ich nach jener Lebenskrise entdeckt habe, übertraf alles, was ich über die Welt und mein Dasein hier angenommen hatte.

Als Gefangene meiner ICH-BEZOGENHEIT war ich blind für den Reichtum, der mir jeden Tag angeboten wird. Und ich Ehr-GEIZIGE hatte mich so weit in meinen Wunsch-ZIELEN verstrickt, dass ich dabei verlernt hatte – geschweige denn, überhaupt fähig war, das Geschenk des gegenwärtigen Augenblicks zu empfangen. Alles wollte ich verstehen, kommentieren, analysieren und vor allem unbedingt laut mitteilen. Völlig verkopft steuerte ich in Beziehungen, Projekte, Urlaube, Workshops… sogar durch meine Träume. Schlaflose Nächte wegen Rückenschmerzen, grippalen Infekten und chronischem Allerlei nahmen mir die Kraft aus dem Tag. Und so sprang ich von Job zu Job, von einer Beziehung in die nächste und von einem Ort zum anderen. Ich war sogar stolz darauf, in zwei Ländern gleichzeitig zu leben und ihre Sprachen zu beherrschen. Besser gesagt ZU VERMISCHEN! Dabei wohnte ich in einem Flugzeug und spähte am Airport mit leerer und ausgetrockneter Seele nach einem Taxi, das mich nachhause fahren sollte – und nebenbei mehr kostete als das Flugticket selbst. Endlich nachhause kommen… in eine Stadt, ein Haus, in eine Straße mit Menschen und Blicken, die mir zur Gewohnheit wurden … Aber wo war ICH?

Ich war irgendwo zwischen den Ereignissen meiner Geburt und dem Erwachsenwerden verloren gegangen. Oder in irgendeinem Fitnessstudio, wo ich über Jahre meinen Körper gestählt habe. Und jetzt bin ich erwachsen und frage mich, ob es denn nicht viel einfacher geht oder gehen könnte. Zumindest ab jetzt und für den Rest meiner Zeit hier auf der Erde.

Ich glaube JA.

Liebe Leserin, lieber Leser … WORTE sind Medizin. Sie enthalten die Eigenschaft, Heilung in unserem Denken, Fühlen und unseren Körpern zu bewirken. Und wie nehmen wir sie ein? Indem wir hinhören, unsere Wahrheit aussprechen, sie in eine Melodie kleiden, aufschreiben oder ein Buch lesen. Erst wenn Worte ins Herz gelangen und wie eine Blüte aufgehen, kann es in unserem Leben eine wirkliche Veränderung geben. Nur Kopfwissen allein genügt nicht. Der Klang und die wahre Bedeutung der Worte müssen in unseren Geist dringen und tief in uns hineinfallen. Erst dann können sich Liebe und Fülle einstellen – beziehungsweise werden wir auf sie EINGESTELLT.

Eigentlich, dieses unnütze Wort, und doch verwende ich es… EIGENTLICH sind Liebe und Fülle immer vorhanden. Problem ist nur, dass wir es nicht sehen und daher auch nicht glauben. Und so wahr, wie ich jetzt diese Worte hier schreibe, so wahr und real war meine Erfahrung mit der LIEBE, aber auch mit der NICHT-LIEBE, die es ja so auch EIGENTLICH nicht gibt. Es war weder EIN-FLUSS von außen, noch ZU-FALL von… oder WISSEN über… Nein, all das sind auch nur wieder Selbstkonzepte, die uns vom wirklichen E(H)RLEBEN trennen. Sätze wie: „Ich brauche halt meine Zeit!“ oder „Ich muss das allein machen!“ sind erfundene Taxis, um ja nicht im JETZT und HIER zu landen. Denn nichts ist leichter und schwieriger als DAS!

Aber was ist schon leicht und was schwierig? Auch nur wieder solche Einschränkungen, die uns am Kopf aufhängen. Warum nicht endlich mal alles einfach SO SEIN lassen – nicht erklären oder Erklärungen finden müssen; mal nicht wirklich wissen, sondern erfahren, es spüren und dem Leben vertrauen? Ich musste „…von erfolgreich loslassen“, mich mit „Meine Mutter in mir“ versöhnen und einen „Fröhlichen Tod“ sterben, damit jetzt und hier endlich auch GELD und FÜLLE zu mir strömen! Alles ist immer vorhanden – auch die finanziellen Mittel. Und das WUNDER-VOLLE daran ist, auch wenn Du es noch nicht glauben kannst: Alles existiert bereits in unseren Gedanken, denn am Anfang von allem steht das WORT! Mit etwas Mut und der Bereitschaft, sich vom ZEITRAUM-Denken zu lösen und angstfrei aus dem HERZEN zu handeln, ist ALLES möglich. Und wer weiß, wo-MÖGLICH begegnen wir dabei sogar uns selbst!

<< ♥ >>

Das Schreiben war der Schlüssel zu meinem Herzen und der Berufung, anderen Menschen im Prozess ihrer Selbstverwirklichung zu helfen. Hier ist eine kleine Themenübersicht:

Kannst Du Dein Sicherheitsdenken nicht loslassen, dann dient Dir dieses Buch als kleine Brücke. Ob man in einer schlimmen Situation nun grüne Autos zählt, eine Geschichte schreibt oder mit dem Hund Gassi geht, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass man etwas tut, denn alles steht miteinander in Verbindung und wir gehen unentwegt auf Resonanz mit dem, was wir denken und fühlen.

 

Wie der Titel schon verrät, handelt es sich hierbei um unsere Mutter und das weibliche Prinzip in uns allen. Das Buch ist besonders zu empfehlen bei einem Mutter-Tochter-Konflikt, denn wenn unsere Beziehung zur Mutter nicht geheilt ist, tun wir uns schwer in Beziehungen und beim Empfangen von Liebe. Dieses Buch hilft dabei, Dich mit Deiner Mutter zu versöhnen und Dich aus destruktiven Verhaltens- und Gefühlsmustern zu befreien.

 

„Der Fröhliche Tod … unerhört seeleneins!“ Dieses Buch handelt vom Dualseelenprozess. Wie das Wort Dual bereits sagt, manche Beziehungen bestehen aus Dualität! Doch nicht Gegensätze ziehen sich an, sondern Gleiches und Gleiches, auch wenn wir das nicht sehen wollen. Unser Dual oder Seelenpartner spiegelt den unbewussten Teil unseres Selbst. Jene Aspekte, die dem logischen Verstand nicht zugänglich sind. Erst die Öffnung und Hingabe an eine höhere Intelligenz helfen im Prozess der Klärung.

 

Mit dem Experiment „Geld“ habe ich mich auf die Suche nach Antworten gemacht. Ich hatte es satt, nur mit dem Minimum klarzukommen. „Wie komme ich dauerhaft zu Geld? Was hindert mich daran, erfolgreich zu sein? Und warum fließt das Geld immer nur zu Denjenigen, die bereits genügend davon haben?“ Diesen Fragen bin ich auf den Grund gegangen und habe Erstaunliches entdeckt. Dieses Buch wird auch Dir helfen, Erfolg und Glück in Dein Leben zu ziehen.


Die Bücher gibt es natürlich auch als E-Book! Hier kannst Du bestellen.

Ich wünsche Dir alles Gute,

herzliebst

Peggy

 

 

Veröffentlicht von

Peggy Rockteschel

PEGGY ROCKTESCHEL Autorin, individuelle PR und Glückbringer.in "Jeder Mensch hat tief in sich eine Idee, von dem, was er sein will und warum er hier ist. Ich begleite Dich auf dem Weg des Erkennens und das Umsetzen in die gelebte Erfahrung. In einer INDIVIDUELL gestalteten BERATUNG erhältst Du das Werkzeug zur KLÄRUNG Deiner persönlichen Themen und lernst das Wahr-Nehmen Deiner beruflichen MÖGLICHKEITEN."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.