Sei BAUM und schau!

Für mehr Vertrauen in den natürlichen Lebensfluss.

Der Baum steht da – irgendwo am Straßenrand, im Park oder im Wald –  regungslos bei Windstille und taumelnd bei Sturm. Im Frühjahr blüht er und im Winter ist er kahl. Er wirkt gespenstig – besonders im Morgengrauen, wenn die Sonne auf sich warten lässt. Es scheint, als sei er tot. Doch er ist da! Er lebt. Er ist immer da – im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Aber wenn Du jetzt nicht vorbeikämest, wer außer Dir würde ihn bemerken? Und ist es überhaupt wichtig, ob er bemerkt wird? Wer sonst würde ihn bewundern oder berühren?

Er steht fest verankert im Boden und ist nur er selbst. Seine Wurzeln graben sich tief und weit in die Erde hinein. Womöglich auch unter den Weg, auf dem Du gerade gehst. Und Du kommst tagein, tagaus vorbei. Jeden Morgen schaust Du ihn an; womöglich berührst Du ihn sogar mit Deiner Hand und denkst: „Er ist ja gar nicht hart, sondern weich – fast geschmeidig!“ Du legst Deine Wange an seine Rinde und spürst WÄRME, obwohl es kalt draußen ist.

Ja, auch Du hast Wurzeln wie der Baum und bist verbunden mit allem, was existiert. Daher befindest Du Dich auch genau am richtigen Platz. Doch weil Du Dich in Deinem Leben gerade unbeweglich fühlst, versuchst Du Deine Wurzeln aus dem gefrorenen Boden zu ziehen. Dir ist innerlich kalt; Deine Gefühle sind erstarrt; Du fühlst Schmerz, Kummer und Traurigkeit. Und Du bist allein. Doch in Dir drin brodelt es. Du fühlst die Veränderung, eine innere Transformation. So wie der Baum, denn Du bereitest Dich vor, um bald wieder neu zu erblühen.

Und jetzt stehst Du hier und begreifst den Irrsinn Deines Tuns. Warum willst Du Deine Wurzeln rausreißen, forteilen und einen Kampf kämpfen, der Dich ermüdet und schwächt?  Bäume STEHEN – zu dem, was sie sind. BAUM!

Nimm Dir den Baum zum Vorbild! Bleib einfach stehen! Lass Dich hin- und her wiegen von der frischen Brise, erprobe Deine Kraft im Sturm und vertraue – was auch immer kommen mag! Lass Dich mit Schnee bedecken, vom Regen waschen und von der Sonne kitzeln! Ja, bleib einfach stehen! Reiche nicht mehr über die Länge Deiner Arme / Äste hinaus und höre auf, irgendwohin zu langen, um etwas zu erlangen! Der Baum ruft auch nicht jeden Morgen in die Welt hinaus: „Ach, bitte habt mich lieb. Streichelt mich. Bitte findet mich toll!“ Er ist einfach nur da. Vielleicht nimmt er Deine Anwesenheit dankend an, vielleicht aber auch nicht. Womöglich nimmt er Dich gar nicht wahr. Es ist ihm wahrscheinlich schnuppe, ob Du hier entlang läufst und darüber nachdenkst – geschweige denn, dass Du lebst.

Sei Du jetzt Baum – ohne Sehn-Sucht und Wunsch, dass irgendjemand vorbeikommt oder mit seinem Finger über das Display seines Handys streicht und Dein Bild berührt, auf Dein Projekt reagiert oder Deinen Artikel liest. Wen juckt das schon? Du bist Baum – weder froh, noch traurig. Gib einfach nur ab, was Du zu geben hast. Sei es Schatten im Sommer, Schutz vor Regen oder was auch immer Dein inneres Programm hervorbringen mag.

Ob als Birke, Erle, Eiche, Buche oder Tanne – jeder Baum hat eine Aufgabe im Ökosystem. So wie Du auch eine hast. Also sei jetzt einfach ein Baum mit Deiner persönlichen Hingabe… der Baum GUTER RATGEBER… der Baum BROT BACKEN… der Baum MUSIK… der Baum STUDIUM… der Baum SAUBER MACHEN…  der Baum LIEBE! Und Du wirst ab jetzt nicht mehr hinausreichen, UM ZU… sondern Du EMPFÄNGST.

Schau einfach, was das Leben mit Dir macht. Du wirst nichts löschen, wegradieren, ausmerzen oder bekämpfen. Du wirst nichts suchen, jagen oder einheimsen; auch nichts verheimlichen, verstecken und verbergen. So wie das Streiten, Beschweren und Jammern nun losgelassen werden darf. Sei ganz ruhig und SCHWEIG! Nimm nur wahr, was geschieht. Genieße, was Dir das Leben gerade anbietet – das Wetter, die Sonne, der Mond, die Sterne, der Schnee, Gespräche mit Gott. Es spielt keine Rolle, ob Du Follower auf Youtube hast, oder ob Deine E-Mails beantwortet werden. Du bist Baum. Das Einzige, was Du tust ist – SEIN. Am Leben sein!

Klar, brauchst Du Essen, Geld für die Miete und warme Kleidung. All diese Dinge musst Du haben. Aber was geschieht, wenn Du jetzt gerade mal nichts tust? Wenn Du einfach stehenbleibst und nur anwesend bist? Ja, genau das machst Du jetzt. Du bist im Innern ein Baum. Du wirst jetzt alle Eigenschaften eines Baumes annehmen und schauen, welcher Vogel sich auf Deinen Ast setzt; welcher Specht an Dir klopft und welches Insekt an Dir hochklettert.

Ja, einfach mal schauen, welcher Hund an Deinen Stamm pinkelt, oder welches Wildschwein sich an Dir das Fell wetzt. Lass Dich überraschen, welcher Mensch sich bei Dir anlehnt, sich zu Dir setzt und mit Dir spricht. Wer sieht Dich an und lächelt? Wer wird mit einem Stock gegen Deinen Stamm schlagen? Wer wird versuchen, Dich zu fällen? Mal schauen, welche Blüten Du im Frühling hervorbringst. Sei gespannt darauf, was Du hörst; siehst und riechst. Mal schauen, welche Tiere an Dir vorbeilaufen; wie ihre natürlichen Rhythmen und Zyklen sind. Worüber werden die Menschen sprechen? Lausche, welchen Klang ihre Worte haben. Mal schauen, wie hoch Du wächst und wie lange es dauert, bis Du Deine ersten Äste verlierst. Wie fühlt es sich an? Ist es schmerzhaft? Wirst Du leiden? Spüre, was der Boden hergibt, wie viel Flüssigkeit Du bekommst? Was ist für Dich möglich… wenn Du hier stehst.

Sei es auch nur die Erfahrung dieses Augenblicks – jetzt und hier.

Die Wahrheitsforscher.

Inspiriert von der Natur und wunderschön versinnbildlicht von dem Motiv 25 „HAINBUCHE“ aus dem Kartenset Das Baum Engel Orakel  von Fred Hageneder & Anne Heng / Verlag Neue Erde

Motiv 25 HAINBUCHE aus Das Baum Engel Orakel
Motiv 25 HAINBUCHE aus Das Baum Engel Orakel

Geschehen aus dem Alltag! Habt Ihr Anregungen oder eine Anmerkung dazu? Wir freuen uns auf Eure Meinung. Schreibt und teilt mit uns auf Facebook

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Peggy Rockteschel

PEGGY ROCKTESCHEL Autorin, individuelle PR und Glückbringer.in "Jeder Mensch hat tief in sich eine Idee, von dem, was er sein will und warum er hier ist. Ich begleite Dich auf dem Weg des Erkennens und das Umsetzen in die gelebte Erfahrung. In einer INDIVIDUELL gestalteten BERATUNG erhältst Du das Werkzeug zur KLÄRUNG Deiner persönlichen Themen und lernst das Wahr-Nehmen Deiner beruflichen MÖGLICHKEITEN."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.